Wie sinnvoll ist eine vorzeitige Kreditablösung?

Hat man einen Kredit aufgenommen, so verschuldet man sich über längere Zeit, man muss monatlich die Raten bezahlen. Die finanzielle Belastung über einen längeren Zeitraum führt oft dazu, dass man sich in seinen Lebensgewohnheiten einschränken muss. Kommt plötzlich ein unerwarteter Geldbetrag ins Haus, beispielsweise durch einen Lottogewinn oder eine Prämienzahlung des Arbeitgebers, so erscheint es verlockend, den Kredit vorzeitig abzulösen oder Sondertilgungen vorzunehmen. Man hat das Ziel, schneller wieder schuldenfrei zu sein. Nicht immer ist die vorzeitige Ablösung eines Kredits jedoch tatsächlich günstig und sinnvoll.

Was bei Sondertilgungen oder vorzeitiger Kreditablösung zu beachten ist

Gerade bei Darlehen mit größerer Summe, beispielsweise bei Bau- oder Immobiliendarlehen, ist es nicht immer möglich, Sondertilgungen oder vorzeitige Ablösungen vorzunehmen. Das hängt von der Bank ab, bei vielen Banken sind Sondertilgungen nur dann möglich, wenn man sie vorher aushandelt. Handelt man solche außerplanmäßigen Zahlungen aus, so kann man sie vornehmen, doch ist man dazu nicht verpflichtet. Bei einigen Banken sind sogar beliebig oft kostenlose Sondertilgungen möglich. Solche Zahlungen außerhalb des Tilgungsplanes oder die Ablösung des Kredits bedeuten für die Bank mehr Arbeit. Daher ist es nicht möglich, solche Zahlungen willkürlich zu leisten, sondern man muss sie anmelden. Ein Anruf bei der Bank oder eine E-Mail reichen zumeist dafür aus, man muss jedoch die Rückmeldung der Bank abwarten. Sind Sondertilgungen nur kostenpflichtig möglich, so sollte man mit dem Finanzierungsrechner im Internet berechnen, ob sie sich rechnen oder ob es kostengünstiger ist, weiterhin die vereinbarten Raten innerhalb der Laufzeit zu bezahlen. Während man Sondertilgungen einmal oder mehrmals vornimmt, so nimmt man eine Ablösung mit einer Summe vor, um dann schuldenfrei zu sein.

Wichtig bei der vorzeitigen Kreditablösung

Die vorzeitige Ablösung eines Kredits ist nicht immer möglich, man muss bereits über einige Zeit die Raten bezahlt haben. Aus dem Vertrag geht hervor, ob eine vorzeitige Ablösung möglich ist und welche Kosten dabei entstehen. Bei verschiedenen Banken wird bei der vorzeitigen Ablösung oder bei einer Umschuldung eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die Banken lassen sich die entgangenen Zinsen bezahlen. Die Höhe dieser Vorfälligkeitsentschädigung ist abhängig von der Kreditsumme, den Zinsen und dem noch offenen Kreditbetrag, doch gelten dafür gesetzliche Richtlinien. Über den Finanzierungsrechner kann man ermitteln, ob sich die vorzeitige Ablösung des Kredits lohnt. Grundsätzlich muss man die vorzeitige Ablösung des Kredits beantragen, häufig muss man dabei eine Wartezeit beachten. Nach einer Laufzeit von 10 Jahren muss man bei der vorzeitigen Ablösung keine Vorfälligkeitsentschädigung mehr bezahlen, unabhängig davon, ob die Laufzeit oder Sollzinsperiode nach dieser Zeit endet oder nicht.

Günstigere Konditionen mit einer Umschuldung des Darlehens

Eine Umschuldung ist nichts anderes als die vorzeitige Ablösung eines Kredits, nur nimmt man dafür einen neuen Kredit auf. Das ist dann sinnvoll, wenn die Zinsen gerade günstig sind und man bei einer anderen Bank einen Kredit zu günstigeren Zinsen bekommen kann. Auf jeden Fall sollte man die Vorfälligkeitsentschädigung, die zu zahlen ist, nicht vergessen. Über den Vergleich im Internet kann man einen Kredit für die Umschuldung zu besonders günstigen Konditionen erhalten. Stellt man den Antrag, so muss man als Verwendungszweck die Ablösung eines noch vorhandenen Kredits angeben. Die neue Bank informiert sich bei der Schufa über den Antragsteller und fragt nach, ob ein negativer Eintrag dort vorliegt. Der noch laufende Kredit ist bei der Schufa verzeichnet, ebenso ist ersichtlich, ob der Kreditnehmer die Raten immer pünktlich bezahlt hat.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *