UniCredit Kreditsorgen halten an


Die Kreditsorgen bei der Mutter der Deutschen Hypovereinsbank, der UniCredit halten weiterhin an. Der Gewinn der italienischen UniCredit Bank stand 2009 unter keinem guten Stern. Man hat 2009 deutlich weniger verdient und kam im Gegensatz zu 2008 nur mehr noch auf die Hälfte an Gewinn, nämlich nur noch auf rund 1,7 Milliarden Euro. Dies wurde die italienische Großbank letzte Woche mitgeteilt. Wie diese mitteilte verdiente man vor allem im letzten Quartal 2009 nicht sehr viel. Bei der UniCredit lag in diesem Zeitrahmen der Gewinn bei gerade einmal 371 Millionen Euro. Das war wesentlich weniger als im Vorjahreszeitraum und auch weniger als im dritten Quartal 2009.

Was die Unicredit vor allem belaste sind problematische Kredite. Es geht hier um mehr als 8 Milliarden Euro, die 2009 ausgefallen waren. Des Weiteren gingen bei der UniCredit, wie auch bei anderen europäischen Großbanken, die Zinsüberschuss und Provisionsüberschüsse deutlich zurück. Bis Ende Dezember 2009 stieg die Kernkapitalquote (Core Tier 1) bei der UniCredit um mehr als einen Prozentpunkt auf 7,62 Prozent. Die Kapitalerhöhung der UniCredit aus dem Februar war hier natürlich noch nicht eingerechnet. Die deutsche Tochter der UniCredit, die HypoVereinsbank schloss 2009 mit einem Gewinn von 383 Milliarden Euro ab.

weitere interessante Kredit News