Kredite für Selbstständige

Ist man selbstständig, so kann man aus verschiedenen Gründen Geld benötigen. Für die Erweiterung des Unternehmens, die Bevorratung mit Material für einen Großauftrag oder für private Anschaffungen denkt man oft daran, einen Kredit aufzunehmen. Als Selbstständiger hat man es nicht leicht, einen Kredit zu bekommen, selbst dann nicht, wenn man über ein regelmäßiges Einkommen in entsprechender Höhe verfügt. Da das Einkommen von Monat zu Monat schwankt, sind Selbstständige bei den Banken oft nicht gern als Kunden gesehen. Dennoch muss man nicht völlig die Hoffnung aufgeben, wenn man einen Kredit benötigt.

Kredite für Selbstständige – die Besonderheiten

Bei Krediten für Selbstständige gelten andere Bedingungen als bei Krediten für Arbeitnehmer. Findet man in Vergleichsportalen Banken, die günstige Zinsen gewähren, so gelten diese Zinsangaben nicht für Selbstständige. Die Banken müssen sich gegen das Risiko des Zahlungsausfalls absichern und legen daher häufig hohe Zinsen für Selbstständige fest, wenn sie überhaupt einen Kredit gewähren. Verschiedene Banken lehnen es grundsätzlich ab, an Selbstständige einen Kredit zu gewähren.

Den richtigen Kredit Anbieter finden

Jeder, der selbstständig ist, hat ein Privatkonto und ein Geschäftskonto bei einer Bank. Häufig ist das die Filialbank in der Nähe, doch ebenso kann es sich um eine Direktbank handeln. Man kann versuchen, bei dieser Hausbank einen Kredit zu beantragen. Gerade dann, wenn man bereits langfristige Beziehungen zu dieser Bank pflegt, sind die Chancen auf einen Kredit oft gar nicht so schlecht. Natürlich spielt die gewünschte Kreditsumme eine wichtige Rolle, damit der Kredit genehmigt wird. Ein Kredit mit einer geringeren Summe wird eher gewährt als ein Kredit mit einer hohen Summe.

Den Kreditvergleich nutzen

Einige Direktbanken gewähren Kredite für Selbstständige, im Vergleich kann man sie finden. Dann, wenn man dringend Geld benötigt, kann man einen Kredit mit Sofortzusage und mit einer schnellen Auszahlung beantragen. Solche Sofortkredite werden oft nur in einer geringen Summe und mit einer kurzen Laufzeit beantragt, auch für Selbstständige sind die Chancen dafür gar nicht so schlecht. Hat man eine Bank gefunden, kann man den Antrag stellen und bereits kurze Zeit später eine Antwort erhalten. Handelt es sich um eine Sofortzusage, so muss man nur den Antrag zusammen mit den Unterlagen zur Prüfung der Bonität einreichen.

Auf die Bonität kommt es an

Bei Selbstständigen kommt es genau wie bei Arbeitnehmern auf die entsprechende Bonität an. Zur Prüfung der Bonität müssen Selbstständige jedoch andere Unterlagen als Arbeitnehmer einreichen. Dazu gehören Kontoauszüge der letzten drei Monate, Einkommenssteuerbescheide, eine Gewinn- und Verlustrechnung oder eine Einnahmen- und Überschussrechnung sowie eine Betriebswirtschaftliche Analyse. Abhängig von der Bonität wird entschieden, ob der Kredit gewährt wird. Kann man als Selbstständiger verschiedene Sicherheiten nachweisen, beispielsweise eine Lebensversicherung oder ein Eigenheim, so wirkt sich das günstig auf die Bonität aus.

Wenn der Kredit Antrag abgelehnt wird

Nun kann es passieren, dass der Antrag abgelehnt wird. Als Selbstständiger kann man immer noch auf einem Kreditmarktplatz versuchen, einen Kredit zu bekommen. Ein solcher Kreditmarktplatz ist die Smava, dort haben sich Privatpersonen zusammengeschlossen, die bereit sind, Kredite zu gewähren. Sie zahlen in einen Pool ein und tragen das Ausfallrisiko gemeinsam. Kommt es zu einem Zahlungsausfall, so bekommen die potenziellen Kreditgeber wenigstens einen Anteil ihres Geldes zurück. Man muss ein Kreditprojekt erstellen und dabei Kreditsumme, Laufzeit und die Höhe der Zinsen, die man bereit ist, zu zahlen, angeben, weiterhin muss man Angaben über den Verwendungszweck machen. Man erhält Angebote und hat realistische Chancen auf einen Kredit.