Kreditaufnahme durch Verbraucher steigt


In Deutschland nehmen die Verbraucher mehr Kredite auf, doch bleiben sie, wie die Auskunftei Schufa angibt, zuverlässige Schuldner. Gegenwärtig verfügen die Bundesbürger über 17,4 Millionen Ratenkredite. Noch vor zehn Jahren betrug die Zahl der Kredite nur ungefähr die Hälfte davon.

Zuverlässige Rückzahlung bei Krediten

Die Rückzahlung der Ratenkredite durch die Bundesbürger erfolgt nach wie vor sehr zuverlässig. So werden 97,5 Prozent aller Kredite fristgemäß, wie im Vertrag vereinbart, zurückgezahlt, wie aus einer Zehnjahresübersicht der Schufa hervorgeht. Diese Quote drückt den Erfolg der Banken und Händler aus und sagt ihnen, dass sie ein gutes Risikomangement betrieben haben. Schließlich wird bereits bei der Antragstellung sorgfältig geprüft, ob der Kreditnehmer tatsächlich in der Lage ist, die monatlichen Raten in der vereinbarten Höhe zu zahlen. Nur dann, wenn keine Bedenken bezüglich der Rückzahlung bestehen, wird ein Kredit gewährt. Damit sichern sich nicht nur die Banken ab, sondern auch die Verbraucher werden vor einer hohen Verschuldung geschützt. Der Vorstandvorsitzende der Schufa, Michael Freytag, sagte in Wiesbaden in einem Interview mit der Nachrichtenagentur DPA, dass die Verbraucher dazu in der Lage sind, ihr Budget richtig einzuschätzen.

Keine Verschuldungsgefahr für junge Menschen

Michael Freytag sieht keine Gefahr darin, dass sich junge Menschen verschulden. Im Laufe der Jahre ist der Anteil junger Menschen an den Kreditnehmern gesunken. Allerdings sind es nach Angaben Freytags immer mehr Menschen, die bereits älter als 60 Jahre sind, die ihre Käufe auf Pump finanzieren. Gerade diese Menschen sind besonders zuverlässig bei der Rückzahlung, sie zahlen die Kredite zu mehr als 98 Prozent zurück.

Trendwende bei der Kreditaufnahme

Michael Freitag sieht anhand seiner vorliegenden Daten eine Trendwende bei der Beantragung der Kredite. Der Trend geht ganz klar zu Krediten mit niedrigeren Summen und mit kürzeren Laufzeiten. Freytag wertet es positiv, dass die Verbraucher sich nicht nur ein Angebot einholen, sondern dass sie sich mehrere Angebote von verschiedenen Banken unterbreiten lassen und die Konditionen vergleichen. Im Jahre 2002 gingen bei der Schufa im Schnitt noch 1,5 Anfragen ein, bis es zum Abschluss eines Kreditvertrages kam. Im Jahre 2012 waren es bis zum Abschluss eines Kreditvertrages durchschnittlich 1,9 Anfragen. Bei der Schufa sind die Daten von 66 Millionen Verbrauchern und 4 Millionen Firmen aus Deutschland gespeichert. Bevor es zum Abschluss eines Kreditvertrages kommt, holt die Bank eine Auskunft bei der Schufa ein. Die Schufa erteilt Auskunft über die Bonität, dazu gehört die Rückzahlung von Krediten. Sie gibt Auskunft darüber, wenn ein negativer Eintrag vorliegt, da ein Verbraucher einen Kredit nicht vertragsgemäß zurückgezahlt hat oder anderweitig mit finanziellen Verpflichtungen in Rückstand geraten ist.

weitere interessante Kredit News