Historisch niedrige Kreditzinsen erfreuen Firmen aus Österreich


[ad#Google Adsense-250] Die historisch niedrige Kreditzinsen Angebote für Unternehmen aus Österreich sorgen für richtig gute Laune der Firmeninhaber. Der Österreichischen Nationalbank (OeNB) zufolge brachte die jüngste Zinsentwicklung ein neues historisches Zinstief. Als sie über den Zinsenstand im dritten Quartal berichtete, löste sie auf der einen Seite eine nachvollziehbare Enttäuschung bei den Sparern aus. Denn sie hat dabei leider zeigen müssen, dass die Zinsen für neue Spareinlagen auf ein noch nie da gewesenes niedriges Niveau gefallen sind. Zugleich sorgt das historische Zinstief aus noch einem Grund für Ärger bei den Privathaushalten, und zwar für jene darunter, die händeringend nach günstigen Verbraucherkrediten suchen. Zumal – anders als erwartet – die Kreditzinsen für Konsumkredite nicht so stark gesenkt wurden wie für Businesskredite.

In der Wirtschaftskrise freuen sich österreichische Firmen über historisches Zinstief.

Das aktuelle Zinstief für Unternehmenskredite ist ein Grund für Optimismus, vor allem für jene Firmen aus Österreich, die heute dringend günstiges Kapital benötigen. Im 3. Quartal gab es bei neuen Unternehmenskrediten einen spürbaren Rückgang der Zinssätze. So lagen die Zinsen für Businesskredite im September 2012 bei 2,24 % (für unter einer Million Euro liegende Kreditbeträge) und bei sagenhaften 1,68 % (für über eine Million Euro liegende Kreditbeträge).

Für Unternehmen aus Österreich gibt es keine Kreditklemme

Unternehmen in vielen Euro-Ländern haben seit geraumer Zeit zum Teil echt arge Probleme, frisches Kapital für Investitionen von den Banken zu erhalten, zumal viele Kreditinstitute ja selbst genauso klamm sind. Dagegen können Firmen aus Österreich, die Geld für Investitionen brauchen, wirklich nicht klagen. Ganz im Gegenteil, sie können sich sehr wohl frisches Geld von den heimischen Banken leihen und das sogar zu einmalig günstigen Konditionen.

Einen bitteren Beigeschmack haben die niedrigen Kreditzinsen doch: mehr Sicherheiten

Vor einem Monat hat die Wirtschaftskammer eine Umfrage, an der 500 Unternehmen aus Österreich teilgenommen haben, durchgeführt. Gefragt wurden die Teilnehmer, ob und welche Probleme sie bei Kreditanfragen haben. Den Ergebnissen zufolge klagten die meisten Befragten nicht, Ärger bei Kreditgesuchen gehabt zu haben. Als einziges Übel bezeichneten sie allerdings die Tatsache, dass die Banken sich immer stärker gegen Kreditausfälle absichern wollen.

Rund 86 % der befragten Unternehmen gaben an, absolut keine Schwierigkeiten mit dem Zugang zu Finanzierungen durch die Banken zu haben. Dass sie mit ihren Banken wirklich zufrieden seien, berichteten wiederum 75 % der befragten Betriebe: Laut der Kammer sei dieser Wert nur leicht gefallen. Zudem hieß es, 29 % der Banken würden allerdings jetzt mehr Sicherheiten verlangen. Zum Vergleich: Im Mai 2011 waren es gerade mal 20 % der Kreditinstitute.

weitere interessante Kredit News